Home | | Behindertensport | Wahl „Behindertensportler des Jahres 2013“

Wahl „Behindertensportler des Jahres 2013“

Schriftgroesse: Decrease font Enlarge font

Fünf Paralympics-Teilnehmer nominiert!

Hannover (Behindertensport-News.de) - London hat Geschichte geschrieben, und sechs niedersächsische Sportlerin-nen und Sportler durften Teil dieser Geschichte werden. Mit den in jeder Hin-sicht spektakulären Spielen in Großbritanniens Metropole wurde ein einzigarti-ger paralympischer Meilenstein gelegt. Einzigartig – das beschreibt in diesem Sinn auch die Neuauflage der niedersachsenweiten Wahl „Behindertensportler des Jahres“ besonders gut.

In diesem Jahr konnte der Behinderten-Sportver-band Niedersachsen (BSN) sechs Teilnehmer zu den Paralympics in London entsenden, von denen sich nun fünf den Bürgerinnen und Bürgern in Nieder-sachsen und darüber hinaus zur Wahl stellen.

Die Entscheidung, von den bisherigen Nominierungskriterien abzuweichen, ist der Jury nicht leicht gefallen. Schließlich waren unter den vorgeschlagenen Sportlerinnen und Sportlern aus den niedersächsischen Vereinen auch zahl-reiche andere, die eine Nominierung verdient gehabt hätten. „Mit der aus-schließlichen Nominierung von Paralympics-Teilnehmern möchte die Jury die großartigen Leistungen der Athleten noch einmal in den Mittelpunkt stellen, diese besonders würdigen und den Aktiven Gelegenheit geben, ihre ganz per-sönlichen paralympischen Momente einer breiten Öffentlichkeit zu schildern“, sagt BSN-Vizepräsident Herbert Michels.
Zur Wahl „Behindertensportler des Jahres 2013“ stehen demzufolge:
Matthias Alpers, SSV Tarmstedt/Team BEB, Bogensport Frank Heitmeyer, SSG Wittlage/Team BEB, Sportschießen Pistole Bernd Jeffré, GC Nendorf/Team BEB, Handbiken Vico Merklein, GC Nendorf/Team Sopur, Handbiken Torben Schiewe, TuS Bröckel/BSV Celle/Team BEB, Sitzvolleyball

Zusammen mit seinen Partnern wird der BSN die nominierten Kandidaten im Januar 2013 bei NDR 1 Niedersachsen und in der Hannoverschen Allgemei-nen Zeitung (HAZ) vorstellen. Im Januar/Februar folgen dann „Das Fahrgast-fernsehen.“ und „HALLO Niedersachsen“ mit der Ausstrahlung von Filmbeiträ-gen. Darüber hinaus werden die Portraits der Athleten im „Neuen Start“ zu lesen sein.

Wer sich für seinen persönlichen Favoriten auf den Titel „Behindertensportler des Jahres 2013“ entschieden hat, kann mittels einer der 200.000 versende-ten Stimmkarten, im Internet auf der Homepage des BSN unter www.bsn-ev.de oder bei den Lotto-Annahmestellen seine Stimme abgeben. Gewählt werden kann zwischen dem 28. Januar und dem 20. Februar 2013.

Der Sieger wird dann am 28. Februar 2013 bei der beliebten und renommierten feierli-chen Gala im GOP-Varieté in Hannover gekürt.
Herzlich dankt der BSN den Unterstützern der Wahl „Behindertensportler des Jahres 2013“ E.ON Energy from Waste, Hannover Airport, Hannoversche Volksbank, ProSENIS, Lotto Niedersachsen und VW Sportkommunikation.

Ohne sie wäre diese für alle niedersächsischen Sportler und Vereine gleicher-maßen wichtige wie erfolgreiche Veranstaltung nicht möglich.

(Heike Werner)

Kommentarfeed abonieren Kommentare (1 Verfasst)

avatar
Dagmar Schmidt 08/02/2013 20:28:31
Wir berufen Frank heitmeyer zum behidertensportler weil wir wissen was zum bogensport für eine hohe Konzentration dazu gehört und es auch nur mit viel kraft zu schaffen ist .selbst für einen gesunden Menschen ist es ein hoher Kraftaufwand.unsere Tochter hat es sehr lange gemacht und hatte viel Spaß dabei und auch viele Erfolge erzielt viele liebe Grüße von Thomas ,Dagmar und sarah Schmidt aus oldenburg(Oldenburg)
Insgesamt: 1 | Vorhanden: 1 - 1

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstrichen
  • Zitat

Bitte geben Sie den Code aus Bild ein:

Captcha
  • Artikel versenden Artikel versenden

Stichwoerter:

Keine Stichwoerter von diesen Artikel vorhanden

Bewerte diesen Artikel

0
© 2010-2013 Behindertensport News