Home | | Behindertensport | Paralympics | Paralympics: Ilke Wyludda hofft auf Teilnahme

Paralympics: Ilke Wyludda hofft auf Teilnahme

Schriftgroesse: Decrease font Enlarge font

Diskus-Olympiasiegerin Ilke Wyludda strebt nach ihrer Beinamputation eine Teilnahme an den Paralympics in London an. „Ich habe praktisch bei Null begonnen.

Frechen (Behindertensport-News.de) - Derzeit absolviere ich 80 Prozent meines damaligen Trainingsprogramms“, sagte die 42-Jährige, die wieder bei ihrem Coach Gerhard Böttcher trainiert. 

Bei den Internationalen Deutschen Hallenmeisterschaften am 3./4.März in Halle will sich die Assistenzärztin erstmals auf deutschem Boden der Konkurrenz stellen. In den Wurfdisziplinen startet sie in der Klasse 58. Wyludda, Goldmedaillengewinnerin von Atlanta 1996, wurde im Dezember 2010 der rechte Unterschenkel amputiert, nachdem sich eine Wunde infiziert hatte. Sie wäre die erste Deutsche die nach einem Sieg bei Olympia auch bei den Paralympics startet.

(DBS)

Kommentarfeed abonieren Kommentare (0 Verfasst)

Insgesamt: | Vorhanden:

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstrichen
  • Zitat

Bitte geben Sie den Code aus Bild ein:

Captcha
  • Artikel versenden Artikel versenden

Stichwoerter:

Keine Stichwoerter von diesen Artikel vorhanden

Bewerte diesen Artikel

5.00
© 2010-2013 Behindertensport News