Home | | Behindertensport | Paralympics | Paralympics: Jugend trainiert für Paralympics 2012

Paralympics: Jugend trainiert für Paralympics 2012

Schriftgroesse: Decrease font Enlarge font

Schulen aus 13 Bundesländern kämpfen um erste offizielle Finalteilnahme. Offizielle Premiere: Bereits zum dritten Mal findet vom 10. bis 13. Mai 2012 im Bundesleistungszentrum Kienbaum, unweit von Berlin, das Bundesfinale von „Jugend trainiert für Paralympics 2012“ statt.

Frechen (Behindertensport-News.de) - Nach den zwei Probeläufen 2010 und 2011 treten im ersten offiziellen Jahr des Schulwettkampfs junge Schülerinnen und Schüler aus bereits 13 Bundesländern in den zunächst vier Sommer-Sportarten Leichtathletik, Tischtennis, Rollstuhlbasketball und Schwimmen gegeneinander an. Zudem fand am 29. Februar 2012 im Rahmen des Winter-Bundesfinales von „Jugend trainiert für Olympia“ im baden-württembergischen Schonach ein Demonstrationswettbewerb im Skilanglauf für sehbehinderte und blinde Teilnehmer statt.

Norbert Fleischmann, Vorsitzender des Bundeverbandes Deutsche Behinderten-Sportjugend (DBSJ), sieht bereits im ersten offiziellen JTFP-Jahr ein wichtiges Ziel erreicht: „‚Jugend trainiert für Paralympics‘ ist bereits heute – und  damit in kürzester Zeit – zu einer echten Marke geworden.“ Besonders stolz ist Fleischmann auf die nach zwei Jahren sehr gute Anzahl von 13 teilnehmenden Bundesländern und stellt dabei die wichtige Unterstützung durch den Hauptsponsor Deutsche Bahn AG heraus: „Ohne unseren starken Partner, die Deutsche Bahn AG, wäre die Umsetzung der Idee ‚Jugend trainiert für Paralympics‘ nie möglich gewesen. Hier wird eine echte Partnerschaft gelebt. Ich gehe sogar so weit, die Deutsche Bahn AG als Hebamme und Patentante unseres Kindes JTFP zu bezeichnen“.

Das Bundesfinale im brandenburgischen Kienbaum startet mit der offiziellen Eröffnungszeremonie im Rahmen des Bundesfinales „Jugend trainiert für Olympia 2012“ in der Berliner Max-Schmeling-Halle. Fleischmann erwartet erneut ein „echtes Gemeinschaftserlebnis“ für die rund 350 jungen Bundesfinalisten: „Jugend trainiert für Paralympics“ heißt: neue Ziele setzen. Und wer weiß, vielleicht entdecken die anwesenden Talentsichter ja den einen oder anderen Paralympics-Teilnehmer von morgen.“

Ein voller Erfolg war der am 29. Februar im Rahmen des Winter-Bundesfinales von „Jugend trainiert für Olympia“ ausgetragene Skilanglauf-Demonstrationswettbewerb sehbehinderter und blinder Schüler. Die 20 Teilnehmer, zwölf Jungen und acht Mädchen, sorgten für viel Begeisterung an der Loipe und lieferten sich ein spannendes Rennen. 

Im Rahmen der Veranstaltung wurden zudem weitere Schritte in Richtung eines offiziellen Winter-Programms von „Jugend trainiert für Paralympics“ im Jahr 2013 gemacht. Die 12-fache Paralympics-Goldmedaillengewinnerin im Langlauf und Biathlon der Blinden Verena Bentele war nach dem Wettkampf sehr zuversichtlich: „Wir haben ausschließlich positive Rückmeldungen  bekommen. Ich gehe davon aus, dass im nächsten Jahr ein offizieller Winter-Wettbewerb von ‚Jugend trainiert für Paralympics‘ ausgetragen wird.“

Infos Deutsche Bahn AG:

Seit 1995 ist die Deutsche Bahn AG auch Förderer und Partner von "Jugend trainiert für Olympia" und unterstützt seit der Pilotveranstaltung im Jahr 2010 im Rahmen der seit 10 Jahren bestehenden Partnerschaft mit dem Deutschen Behindertensportverband auch den Bundeswettbewerb "Jugend trainiert für Paralympics".

(DBS Jugend)

Kommentarfeed abonieren Kommentare (0 Verfasst)

Insgesamt: | Vorhanden:

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstrichen
  • Zitat

Bitte geben Sie den Code aus Bild ein:

Captcha
  • Artikel versenden Artikel versenden

Stichwoerter:

Keine Stichwoerter von diesen Artikel vorhanden

Bewerte diesen Artikel

5.00
© 2010-2013 Behindertensport News