Home | | Behindertensport | Paralympics | 1. Berliner-Rollstuhlbasketball-Schul-Cup

1. Berliner-Rollstuhlbasketball-Schul-Cup

Schriftgroesse: Decrease font Enlarge font

1. Berliner-Rollstuhlbasketball-Schul-Cup als „Jugend trainiert für Paralympics“ 2012!

Berlin (Behindertensport-News.de) - Nachdem am 9. Februar der Landesentscheid „Jugend trainiert für Paralympics“ im Tischtennis stattgefunden hatte, geht es nun für sportbegeisterte Jugendliche in die zweite Runde: am 23. März 2012 wird der Landessieger im Rollstuhlbasketball gesucht. Der 1. Berliner-Rollstuhlbasketball-Schul-Cup wird von 9:00 bis 16:00 Uhr in der

Max-Schmeling-Halle in Berlin Prenzlauer Berg ausgetragen.

Genau wie beim Tischtennis wird damit zum ersten Mal in der Sportart Rollstuhlbasketball für die Schülerinnen und Schüler mit Behinderung ein Landesentscheid „Jugend trainiert für Paralympics“ ausgetragen. Ziel ist auch hier das Bundesfinale in Kienbaum im Mai.

Folgende Schulen mit Förderschwerpunkt körperlich-motorische Entwicklung aus Berlin sind für den Wettbewerb gemeldet:

Biesalski-Schule, Carl von Linné-Schule, Katholische Schule St. Hildegard, Marianne-Buggenhagen-Schule, Schilling-Schule, Schule am Stadtrand und Toulouse-Lautrec-Schule.

Unterstützt wird die Veranstaltung wieder durch die Senatsverwaltung Bildung, Jugend und Wissenschaft. Veranstalter sind der Behinderten-Sportverband Berlin und das ALBA Berlin Basketballteam. Die Wettkampfleitung haben Red Frister und die Sportlerin Peggy Seesemann.

Gespielt wird nach den Regeln und Wettkampfbestimmungen der im Programm von „Jugend trainiert für Paralympics“ festgelegten Kriterien. Jedes Team tritt mit 5 Spieler/innen und 5 Wechselspieler/innen der Jahrgänge 1993 und jünger an. In der Vorrunde spielt jeder gegen jeden. Danach spielen die Plätze 5-7 in einer Dreierrunde die Plätze unter sich aus. Das Siegerteam wird zwischen den Plätzen 1-4 in Überkreuz- und Platzierungsspielen ermittelt.

Die siegreichen Rollstuhlbasketballer nehmen dann am Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“ teil, das vom 10. bis 12. Mai 2012 in Kienbaum stattfinden wird.

Die Britische Botschaft stiftet einen Ehrenpreis für den MVP (most valuable player), also den wertvollsten Spieler des Tages, der von den Schieds- und Kampfrichtern bestimmt wird.

Die Veranstalter bedanken sich bei allen Partnern und Sponsoren, die es ermöglicht haben, dass diese Veranstaltung stattfinden kann.

Veranstaltung:          Landesentscheid „Jugend trainiert für Paralympics“ Rollstuhlbasketball

Datum:                   23.03.2012

Uhrzeit:                   9:00 - 16:00 Uhr

Ort:                        Max-Schmeling-Halle (C), Berlin Prenzlauer Berg

 

(Reinhard Tank) 

Kommentarfeed abonieren Kommentare (0 Verfasst)

Insgesamt: | Vorhanden:

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstrichen
  • Zitat

Bitte geben Sie den Code aus Bild ein:

Captcha
  • Artikel versenden Artikel versenden

Stichwoerter:

Keine Stichwoerter von diesen Artikel vorhanden

Bewerte diesen Artikel

0
© 2010-2013 Behindertensport News