Home | | Behindertensport | Paralympics | Paralympic: Erfolgreiche Generalprobe in Hamburg

Paralympic: Erfolgreiche Generalprobe in Hamburg

Schriftgroesse: Decrease font Enlarge font

Team Germany: Damen feiern zwei Siege über Kontrahent China!

Hamburg (Behindertensport-News.de) - Nach der Herrenauswahl hat auch die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen eine gelungene Generalprobe für die Paralympics abgeliefert. In zwei Spielen kamen die Europameisterinnen in Hamburg zu zwei Erfolgen über die Auswahl Chinas, die sich sechs Tage in der Hansestadt aufhielt. Beide Teams reisen in dieser Woche von Hamburg aus nach London weiter, um dort ab dem 31. August in die paralympischen Rollstuhlbasketball-Wettbewerbe einzugreifen.

Rund 400 Besucher sahen beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Vorrundengegner in London am Samstag in die Sporthalle St. Pauli eine ausgeglichene erste Halbzeit. Favorit Deutschland zeigte sich dabei bereits klar verbessert zur Leistung der Vorwoche gegen die Niederlande und entschied die Partie dann nach dem Seitenwechsel mit 66:47 (11:8/27:23/48:40) klar für sich.

Einen Tag später standen sich die beiden Kontrahenten dann in Hohnstorf/Elbe erneut gegenüber. Diesmal ließen die deutschen Damen ihren Kontrahentinnen aus dem Reich der Mitte von Beginn an keine Chance. Bereits zur Halbzeit waren die Weichen eindeutig gestellt und es offenbarte sich zwischen dem Mediallenkandidaten Deutschland und dem Außenseiter China ein Klasseunterschied. „Uns liegt die Spielweise der Chinesinnen, aber wir haben uns auch geschlossen als Mannschaft eindeutig gesteigert, so dass wir guten Mutes nach London reisen können“, war Trainer Glinicki nicht nur mit seinen Lokalmatadoren Maya Lindholm und Edina Müller zufrieden. „Insbesondere unsere ´Highpointer` sind mental wieder da und haben allesamt einen guten Job gemacht“, so Glinicki weiter. Am Ende sprang so ein auch in dieser Höhe verdienter 73:46 (22:11/40:19/59:36)-Erfolg heraus.

Deutschland: Mareike Adermann (17, University of Wisconsin/USA), Anne Brießmann (4, Mainhatten Skywheelers), Annabel Breuer (3, Ulmer Sabres), Britt Dillmann (2, RSV Lahn-Dill), Heike Friedrich (Mainhatten Skywheelers), Maria Kühn (Mainhatten Skywheelers), Maya Lindholm (5, Hamburger SV), Marina Mohnen (41, Köln 99ers), Edina Müller (17, Hamburger SV), Gesche Schünemann (28/3, RSV Lahn-Dill), Johanna Welin (2, USC München), Annika Zeyen (20, University of Alabama/USA),

China: Long (29), Peng (21), Wang (10), Cheng (7), Yang (7), Deng (6), Fu (5), Y. Li (4), Chen (2), Zhang (2), Liu, Y. Li.

(Andreas Joneck)

Kommentarfeed abonieren Kommentare (0 Verfasst)

Insgesamt: | Vorhanden:

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstrichen
  • Zitat

Bitte geben Sie den Code aus Bild ein:

Captcha
  • Artikel versenden Artikel versenden

Stichwoerter:

Keine Stichwoerter von diesen Artikel vorhanden

Bewerte diesen Artikel

0
© 2010-2013 Behindertensport News