Home | | Blindensport | EM-Blindenfußball 2011: Deutschland und England spielten 2:2

EM-Blindenfußball 2011: Deutschland und England spielten 2:2

Schriftgroesse: Decrease font Enlarge font

Blindenfußball: In einem hart umkämpften Spiel trennten sich das deutsche und englische Nationalteam 2:2 (1:1).

Frechen (Behindertensport-News.de) - Nachdem die Deutschen zwei mal durch Mulgheta Russom und Alexander Fangmann in Führung gehen konnten, glichen die Kicker von der Insel im Gegenzug zwei mal aus. Beide Teams hätten die Partie durch die Vielzahl an Achtmetern für sich entscheiden können.

Am Vorabend der Begegnung stimmte Coach Pfisterer seine Mannen nochmals auf den Gegner ein. Wichtig erschien es vor allem die beiden gefährlichen Angreifer Jon Gribbin und David Clarke unter Kontrolle zu bekommen. Hierzu wurden bei den letzten Lehrgängen bereits diverse taktische Übungen einstudiert.

Nach anderthalbjähriger Abstinenz kehrte Sascha Müller ins deutsche Tor zurück. Vor ihm verteidigte die bekannte Defensivreihe mit den Stuttgartern Mulgheta Russom, Kapitän Alex Fangmann und dem Braunschweiger Cengiz Dinc. Das Sturmzentrum wurde erstmals vom Stuttgarter Neunationalspieler Vedat Sarikaya besetzt.

Zur Überraschung des deutschen Teams spielte Angreifer Gribbin heute als letzter Mann in der englischen Verteidigung. Lediglich Clarke versuchte zu Beginn die deutsche Abwehr in Bedrängnis zu bringen.

Die Deutschen waren in der Anfangsphase sehr konzentriert, sodass England kaum zu nennenswerten Torchancen kam. In der siebten Minute wuselte Sarikaya sich auf der linken Seite durch die englische Abwehr und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Aus halblinker Position zog Standardspezialist Russom mit der einstudierten Schrittfolge an der Mauer rechts vorbei und vollendete aus acht Metern ins lange Eck zum Führungstreffer. In der Folge summierten sich die Teamfouls. Die drei fälligen Achtmeter gingen auf der deutschen Seite knapp vorbei oder wurden vom englischen Keeper geklärt. Der dritte Achtmeter der Engländer konnte von Jon Gribbin unmittelbar vorm Halbzeitpfiff zum Ausgleich genutzt werden.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde die deutsche Equipe beinahe durch einen Durchmarsch von Clarke düpiert, der glücklicherweise am Pfosten landete. Kurz darauf erhielt Liga-Torschützenkönig Sarikaya das fünfte persönliche Foul und musste daher das Spielfeld verlassen. Sein Stuttgarter Teamkollege Sven Schwarze ersetzte ihn in der Offensive. Dieser führte sich sofort sehr gut ein. Nach einer Ecke behauptete er an der Bande den Ball, ließ einen englischen Abwehrspieler stehen und passte mustergültig moderat in die Mitte wo Fangmann den Ball annehmen konnte und aus sechs Metern mit rechts flach in die linke Ecke zur erneuten Führung einnetzte.

Doch die Freude über dieses Zwischenergebnis währte nicht lang. David Clarke spielte seine internationale Erfahrung aus, setzte sich über rechts durch und schoss mit links aus sieben Metern ein. Nach dem Ausgleich stand die deutsche Defensive aufgrund der verstärkten Angriffsbemühungen der Engländer stärker unter Druck und konnte sich nur noch selten aus der Umklammerung befreien. Torwart Müller parrierte in dieser Zeit weitere drei Achtmeter. Zweiundzwanzig Sekunden vorm Abpfiff erhielt Deutschland die große Chance zum Siegtreffer. Während aus der Ferne die Muizzine zum Gebet anstimmten, trat Russom an den Achtmeterpunkt. Leider brachten die Gebetsgesänge und das Beten auf der deutschen Bank nicht den erhofften Torerfolg, sodass es am Ende beim gerechten Remis blieb.

Trainer Pfisterer sprach nach dem Spiel davon, dass das ausgeglichene Match heute ebenso durch einen Münzwurf hätte entschieden werden können. Beide Teams hatten genügend Chancen für den entscheidenden Treffer.
Aufgrund des Spielverlaufs zeigte sich die deutsche Mannschaft mit dem Resultat zufrieden und geht selbstbewusst in die kommenden Spiele. Heute um 14.00 Uhr steht das Match gegen den amtierenden Europameister Frankreich im Plan, bevor am Mittwoch die Gruppenphase mit der Partie gegen Italien um 9.30 Uhr beendet wird.

 

(DBS)

Kommentarfeed abonieren Kommentare (0 Verfasst)

Insgesamt: | Vorhanden:

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstrichen
  • Zitat

Bitte geben Sie den Code aus Bild ein:

Captcha
  • Artikel versenden Artikel versenden

Stichwoerter:

Keine Stichwoerter von diesen Artikel vorhanden

Bewerte diesen Artikel

0
© 2010-2013 Behindertensport News