Home | | Blindensport | Blindenfußball EM: Deutschland gewinnt 4:0 gegen Italien

Blindenfußball EM: Deutschland gewinnt 4:0 gegen Italien

Schriftgroesse: Decrease font Enlarge font

Das Ziel war es, mit einem Sieg von mindestens sechs Toren Differenz bei einem gleichzeitigen Sieg Frankreichs gegen England die Chancen auf das Halbfinale und damit auf die Paralympics zu wahren.

Frechen (Behindertensport-News.de) - Trainer Pfisterer gab daher eine sehr offensive Grundaufstellung aus. Für Nationaltorwart Gianmarco Blancone war es ein besonderes Spiel, da er in seinem fünften Länderspiel gegen sein Geburtsland das deutsche Gehäuse hütete. Mulgheta Russom sollte als einziger Spieler die italienischen Stürmer in Schach halten. In der schwarz-rot-goldenen Offensive sollten Kapitän Alexander Fangmann, Vedat Sarikaya sowie Lukas Smirek für die Torerfolge sorgen.

Leider gelang es nicht wie gewünscht, durch ein frühes Tor, Die Weichen schnell auf einen hohen Sieg zu stellen. Die Squadra Azzurra erspielte sich in den ersten zehn Minuten des Spiels diverse Eckbälle und banden so die deutschen Spieler in der eigenen Hälfte. Zudem wurde die Foulgrenze auf beiden Seiten relativ schnell erreicht. Doch konnten weder Standardschütze Mulgheta Russom noch die Italiener ihre Strafstöße nutzen bzw. Keeper Blancone entschärfte diese souverän. In der Mitte der ersten Halbzeit stärkte Coach Pfisterer das Offensivspiel durch die Hereinnahme des Stuttgarters Sven Schwarze.

Mit einem klassischen Sarikaya-Tor platzte in der 15. Minute der Knoten. Er zog mit dem Ball in Richtung Grundlinie, umdribbelte einen italienischen Verteidiger und schob aus spitzem Winkel aus vier Metern ein. In der 19. Minute erhöhte das deutsche Team durch den zweiten Turniertreffer von Kapitän Fangmann. Nach einen Offensiv-Vorstoß von Abwehrchef Russom steckte er den Ball zu Fangmann durch, der diesen völlig freistehend aus vier Metern in den rechten oberen Winkel zimmerte. Kurz vor der Halbzeitpause vergab Russom einen Sechsmeter.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Das deutsche Team rannte auf das italienische Tor an. Mehrfach zeichnete sich der italienische Torhüter Ricardo durch sehr gute Paraden aus. Sarikaaya konnte in Minute 37 und Minute 40 auf 4:0 erhöhen. Nach einer Ecke bzw. einem Freistoß kam er zum Torerfolg. Die weiteren Offensivbemühungen der Deutschen blieben jedoch nicht von Erfolg gekrönt, so dass das Spiel mit demgleichen Resultat wie schon vor zwei Jahren in Nantes endete.

So hätte Frankreich mit vier Toren Differenz gegen England gewinnen müssen, um Deutschland Schützenhilfe zu leisten. Da dieses umkämpfte und hochklassige Spiel 1:1 endete, belegte das DBS-Team letztlich nur Platz 3 in der Gruppe B. Somit geht es am Freitag um 11:00 Uhr gegen den Viertplatzierten der Gruppe A um den Einzug ins Spiel um Platz 5 gegen Griechenland.

 

(DBS)

Kommentarfeed abonieren Kommentare (0 Verfasst)

Insgesamt: | Vorhanden:

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstrichen
  • Zitat

Bitte geben Sie den Code aus Bild ein:

Captcha
  • Artikel versenden Artikel versenden

Stichwoerter:

Keine Stichwoerter von diesen Artikel vorhanden

Bewerte diesen Artikel

0
© 2010-2013 Behindertensport News