Home | | Gehörlosensport | Tennis: Europäische Elite der Gehörlosen trifft sich in Koblenz

Tennis: Europäische Elite der Gehörlosen trifft sich in Koblenz

Schriftgroesse: Decrease font Enlarge font
Tennis: Europäische Elite der Gehörlosen trifft sich in Koblenz - Foto: (c) DGS-Archiv Tennis: Europäische Elite der Gehörlosen trifft sich in Koblenz - Foto: (c) DGS-Archiv

Wer vom 14. bis 21. Juli 2012 die Tennisanlage des VfR Eintracht Karthause und des TV Rheinland besucht, wird dort Zeuge eines hochkarätigen aber vergleichsweise stillen Turniers.

Koblenz (Behindertensport-News.de) - Anlässlich der 12. Tennis Europameisterschaften der Gehörlosen, die dort ausgetragen werden, trifft sich die europäische Tenniselite aus fünfzehn Ländern in Koblenz, um die Besten der Damen und Herren unter sich zu bestimmen.

Es fehlt nicht die für den Tennissport übliche Geräuschkulisse - das „plop“ des harten Schlages, das Zischen eines Slices oder ein sattes „pack!“ wenn der Ball auf Holz trifft - doch die Spieler und Spielerinnen hören die Qualität eines Schlages nicht; mit geschärftem Blick behalten sie Ball und Gegnerspieler im Auge, denn um maximale Chancengleichheit im Wettkampf unter Menschen mit Hörschädigung herzustellen, sind Hörhilfen jeder Art nicht erlaubt.

Deutschland tritt mit einem erfolgreichen Kader an, Heike Albrecht, amtierende Europameisterin im Einzel, Doppel und Mixed hat gleich drei Titel zu verteidigen. Unterstützt wird sie dabei von ihren Doppelpartnern Verena Fleckenstein, Deutschlands Nummer 1 im Gehörlosen Tennis, und Urs Breitenberger, Vizemannschaftweltmeister gemeinsam mit Sebastian Schäffer. Hans Tödter, Vierter im Einzel bei den Olympischen Spielen der Gehörlosen, den Deaflympics 2009 in Taipeh, wird die Chance im eigenen Land nutzen, sich an die europäische Spitze zu spielen.

Harte Gegnerinnen erwarten die deutschen Damen vor allem aus Spanien mit Beatriz Villamandos-Lorenzo, aus Großbritannien mit Cathy Fletcher und aus Frankreich mit Sophie Bernard. Favoriten im Turnier der Herren sind nicht nur der amtierende Europameister Mathe Gabor aus Ungarn sowie der französische Löwe Mikeal Laurent, Führer der Weltrangliste der Gehörlosen und Gewinner der Einzelwettkämpfe in Taipeh 2009. Auch Österreich mit Mario Kargl und Daniel Erlbacher und die Niederlande mit Jan-Jaap Uiterwijk-Winkel sind stark vertreten. Es verspricht, eine harte und spannende Wettkampfwoche zu werden.

Im Rahmen der EM findet der 1. International Deaf Youth Tennis Cup statt, eine Veranstaltung der deutschen Gehörlosen-Sportjugend und eine Chance für den europäischen Nachwuchs, sich früh zu messen und Teil der Europameisterschaft zu sein.

Der Deutsche Gehörlosen-Sportverband zusammen mit seinem Landesverband Rheinland-Pfalz ist froh, dass der VfR Karthause und der TV Rheinland das Turnier auf ihren Anlagen möglich gemacht hat und freut sich auf zahlreiche Besucher.

(DGS)

Kommentarfeed abonieren Kommentare (0 Verfasst)

Insgesamt: | Vorhanden:

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstrichen
  • Zitat

Bitte geben Sie den Code aus Bild ein:

Captcha
  • Artikel versenden Artikel versenden

Stichwoerter:

Keine Stichwoerter von diesen Artikel vorhanden

Bewerte diesen Artikel

0
© 2010-2013 Behindertensport News