Home | | Rollstuhlsport | Rollstuhlbasketball: Deutsche Junioren starten erfolgreich in die U22-Europameisterschaft

Rollstuhlbasketball: Deutsche Junioren starten erfolgreich in die U22-Europameisterschaft

Schriftgroesse: Decrease font Enlarge font

Klarer 77:34-Erfolg in Stoke Mandeville über Auftaktgegner Niederlande!

Wetzlar (Behindertensport-News.de) - Die deutsche Junioren-Nationalmannschaft ist mit einem Erfolg nach Maß in die Rollstuhlbasketball-Europameisterschaften U22 gestartet. Mit einem nie gefährdeten 77:34 (21:2/36:16/61:21)-Erfolg über die Niederlande übernahm die Mannschaft von Bundestrainer Peter Richarz bei der EM im britischen Stoke Mandeville damit die Tabellenführung in der Vorrundengruppe A.

Wie erwartet spielte das junge deutsche Team seine Favoritenrolle souverän aus und dominierte den Kontrahenten nach dem 6:2 (3.) nach Belieben. Das 23:2 durch den Heidelberger Leon-Ole Schöneberg in der elften Spielminute markierte dabei frühzeitig die Vorentscheidung zugunsten der deutschen Junioren. Überragende Akteure waren dabei vor allem Topscorer Kai Möller, der hochprozentig aus dem Feld wie von der Freiwurflinie traf, sowie seine Erstliga erfahrenen Mitstreiter Jens-Eike Albrecht und Thomas Böhme (10 Ballgewinne). Mit sieben bzw. sechs Assists lenkten die beiden Akteure das deutsche Spiel nachhaltig.

Auch nach der Pause büßte die Mannschaft von Trainer Richarz nur wenig von ihrer Dominanz ein und schraubte das Ergebnis vom 36:16-Halbzeitstand bis auf 61:19 (30.) durch einen Freiwurf von Jan Sadler nach oben. Morgen wartet auf den Turnier-Mitfavoriten Deutschland das Duell gegen Italien, dass heute im zweiten Spiel der Vorrundengruppe A Gastgeber Großbritannien unterlag.

Deutschland: Kai Möller (23, Hannover United), Leon-Ole Schöneberg (17, SGK Heidelberg), Thomas Böhme (16, RSV Lahn-Dill), Jens-Eike Albrecht (14, Oettinger RSB Team Thüringen), Jan Sadler (5, RSG Langenhagen), Thomas Wiest (2, 1.FC Kaiserslautern Rolling Devils), Laura Fürst (USC München), Christopher Huber (RSC Frankfurt), Philipp Schorp (RSKV Tübingen), Tobias Schreiner (RSKV Tübingen), Dominik Zielke (Köln 99ers), Dennis McInnes (n.e., USC München).

Niederlande: Mattijs Bellers (14), Tim van Raamsdonk (8), Len van Dort (4), Sebastiao Goncalves (4), Tom Houben (2), Maykel van Rysinge (2), Daphne van den Broek, Mees Hessels, Amy Kaijen, Sylvana van Hees (n.e.), Jeroen Kampschreur (n.e.), Wanda Zandbergen (n.e.).

(Andreas Joneck)




Kommentarfeed abonieren Kommentare (0 Verfasst)

Insgesamt: | Vorhanden:

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstrichen
  • Zitat

Bitte geben Sie den Code aus Bild ein:

Captcha
  • Artikel versenden Artikel versenden

Stichwoerter:

Keine Stichwoerter von diesen Artikel vorhanden

Bewerte diesen Artikel

0
© 2010-2013 Behindertensport News