Home | | Rollstuhlsport | RSV Lahn-Dill plant Sieg gegen die Roller Bulls

RSV Lahn-Dill plant Sieg gegen die Roller Bulls

Schriftgroesse: Decrease font Enlarge font

Rollstuhlbasketball: Viel Zeit die eigenen Wunden zu lecken bleibt Rollstuhlbasketball-Bundesligist RSV Lahn-Dill nach der Niederlage am Tag der Deutschen Einheit beim RSB Team Thüringen glücklicher Weise nicht.

Wetzlar (Behindertensport-News.de) - Schon am Samstag hat die Mannschaft um Kapitän Michael Paye die Möglichkeit der Rehabilitation, wenn um 16 Uhr in der Wetzlarer August-Bebel-Sporthalle Aufsteiger Roller Bulls St. Vith zu Gast sein wird.

Das Team aus den belgischen Ardennen gab bereits von 2009 bis 2011 seine Visitenkarte in der höchsten deutschen Spielklasse ab, ehe es nach dem Abstieg vor einem Jahr nun in die Beletage zurückgekehrt ist. Die Bullen holten dazu den verlorenen Sohn Christoph van Houcke vom SV St. Jan Brügge zurück und wollen sich nun im Oberhaus etablieren. Einen ersten Rückschlag erfuhr das Unternehmen „Klassenerhalt“ jedoch bereits vor einer Woche, als die Belgier ihre Heimpremiere gegen die Jena Caputs mit 59:71 verloren und
damit wichtige Punkte gegen einen direkten Kontrahenten liegen gelassen haben.

Für die Mannschaft des neuen RSV-Trainergespanns Nicolai Zeltinger und Ralf Neumann hingegen kommt die Heimpartie gegen die Roller Bulls nur drei Tage nach der Niederlage in Thüringen mehr als gelegen. „Wir müssen nun nichtvlange die Wunden lecken, sondern können sofort für eine sportlichevWiedergutmachung auf dem Spielfeld sorgen“, so Headcoach Nicolai Zeltinger,vder mit seinem Team der Favoritenrolle gerecht werden will.

Erst viermal standen sich beide Kontrahenten in der Erstliga-Geschichte gegenüber und viermal rollte der RSV Lahn-Dill als Sieger vom Parkett. Zuletzt im Dezember 2010, als die Wetzlarer Rollis mit 79:34 ihren höchsten Erfolg gegen die Bulls einfahren konnten. In der vergangenen Saison gewann der damalige Zweitligist dann seine beiden Partien gegen den RSV Lahn-Dill II, um am Ende als Meister der zweiten Bundesliga Süd in die höchste Spielklasse zurückkehren zu können.

RBBL, 3. Spieltag: RSV Lahn-Dill – Roller Bulls St. Vith, RSC-Rollis Zwickau – USC München, Köln 99ers – Mainhatten Skywheelers, RSB Team Thüringen – Goldmann Dolphins Trier (alle Sa.), Hamburger SV – Jena Caputs (So.).

(Andreas Joneck)

Kommentarfeed abonieren Kommentare (0 Verfasst)

Insgesamt: | Vorhanden:

Schreiben Sie Ihren Kommentar

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstrichen
  • Zitat

Bitte geben Sie den Code aus Bild ein:

Captcha
  • Artikel versenden Artikel versenden

Stichwoerter:

Keine Stichwoerter von diesen Artikel vorhanden

Bewerte diesen Artikel

0
© 2010-2013 Behindertensport News